titel II

ich als germanist
ich als juristin
ich als akademiker:in

gott, das ist ja so wahnsinnig intellektuell von dir. und jetzt kannst du mir ganz akademisch mein haar hochhalten, während ich dezent auf deine titel kotze.

Advertisements

unumkehrbar schweben sie frei wie staub

nein, wir ergeben uns nicht, wir übergeben uns. wir trinken, bis wir vergessen und wir vergessen, dass wir trinken. und am ende des tages, wenn wir wieder nüchtern sind, und uns das gefühl überkommt, dass es unmöglich ist, noch einen augenblick in der welt zu verweilen, wenn es sich anfühlt, als würde alles zusammenfallen, als wären die mauern, die uns umgeben, nicht aus beton, sondern aus federn, als wäre das, was sie zusammenhält längst verschwunden genau wie das was uns zusammenhalten sollte –

buntes rauschen

koboldblaue buchstaben stehen auf dem steinfarbenrosaroten pergament neben fledermausschwarzen punkten; um sich gegen selbige profilieren zu können, wird jedoch weitaus mehr notwendig sein als die zu hochglanz polierten magentabesprenkelten tunrschuhe, die sich die koboldblaue buchstabenfraktion in einem akt der verzweiflung unbeholfen über die vertikalen längen gezogen haben, ohne zu beachten, dass die gepunktete gegenpartei längst eine allianz mit den magentafarbenen der zweiten generation, zu der auch die von den koboldblauen verwendeten turnschuhe zu zählen sind, gebildet haben; und dieser fauxpas, der den koboldblauen die vormachtstellung auf dem papiere kosten wird, auch wenn sie bis jetzt in allen geführten interviews nach wie vor darauf beharren, diese unumgängliche tatsache zu leugnen; aber man kann ihnen das nicht verübeln, denn wer will sich schon eine niederlage, und dann auch noch gegen die sowohl zahlen- als auch größenmäßig unterlegenen gepunkteten eingestehen, die nicht einmal durch die angeforderte brigarde von primzahlen, die zumindest im zweistelligen bereich noch gerne zu hilfe eilen, verhindert werden wird können – doch nein! was ist das? mit einem male verschwimmen turnschuhe und punkte lösen sich auf; blaue und schwarze horizontallinien werden aufgeweicht, die gerade ankommenden primzahlen ertrinken in dem entstandenen, riesigen farbgemisch.

es scheint als habe die katze das wasserglas über das pergament geleert.