endlosschleifentrip

*txt.Projekt: Dominik Leitner hat das Projekt *.txt ins Leben gerufen – die Idee: alle drei Wochen wird ein neues Wort bekannt gegeben, und alle Teilnehmenden haben dann die darauffolgenden drei Wochen Zeit, sich einen Text aus der Tastatur zu klappern, der – in welcher Form auch immer – mit dem Wort in Verbindung steht. Die Links zu allen Texten finden sich gesammelt hier. Ich finde die Idee sehr kul, weil ich dadurch Anregungen zum Schreiben bekomme, und ich außerdem weitere Welten auf anderen Blogs, die auch beim Projekt mitmachen, entdecken kann.

Das zwölfte (mein drittes) Wort: Rausch.

endlosschleifentrip

du wirfst dir UNS als frage ein:
beim versuch die möglichkeit des WIR gedanklich zu verfassen,
verschachtelst du mögliche bedingungen;
im anfänglichen höhenrausch die variablen falsch gesetzt,
bleibst du im infinitem regress hängen_

Advertisements

selbstoptimierung, die

Im Auto – 120 km/h – gen NW.

Und du redest ununterbrochen: „Unter *.****,- € würde ich sowieso niemals arbeiten, weil… und …Eigenkapital…eine eigene Wohnung… ich bin schon ein guter Fang, nicht?“

Ich wende meinen Blick auf die vorbeirauschende Landschaft, höre nicht zu, in Gedanken bin ich in der Nacht, in der wir uns kennenlernten, und du zu mir: „Wieviel man verdient, Geld ist nicht wichtig, wichtig ist nur, dass man Spaß hat, Zeit mit seinen Freunden verbringt.“ – Und ich frage mich, wann du gelogen, und dann, ob das überhaupt von Bedeutung ist. Ich weiß nur, ich gebe mir selbst das Versprechen, dass ich, sobald wir halten, nicht versuchen werde, dich einzufangen, sondern soweit wie möglich von dir, und deiner Welt, in der ich nicht leben will, weglaufe. „selbstoptimierung, die“ weiterlesen

Koffein, Mad Max und die Frage nach dem perfekten Sommer

Ich wurde während meiner unbeabsichtigten Sommer-Blogpause von zwei Bloggerinnen (Nicole Inez, Michaela), deren Blogs ich sehr zum Schmökern und Lesen empfehle, für den Liebster Award, abonniert. Danke nochmal dafür <3!

Jetzt komme ich endlich dazu, die Fragen zu beantworten und meinerseits Fragen zu stellen und weiterzureichen.  „Koffein, Mad Max und die Frage nach dem perfekten Sommer“ weiterlesen