AUF WELCHER SEITE DER JALOUSIE?

AUF WELCHER SEITE
DER JALOUSIE?

ich hab dir nie erzählt, wie oft ich mich für uns entschieden habe, ziehe ich die endlosschnur solange im kreis, bis du mich FREI im blick hast, ohne sichtschutz zeige ich mich OFFEN. dann erzähl es mir! erzähl es, aber mit mehr wörtern, verlangst du, weiter, öffne dich noch ein bisschen weiter. zu schnell kleben wir an unseren händen, triefen wir aus unseren fingern, aber als text, in unseren köpfen treiben wir

(manchmal immer noch)

ES, nur unsere körper : reminiszenzen wen vermissen sie, während wir uns gegenseitig als papeterie benutzen? fragen wir nicht, sondern verwechseln es – papier ist geduldig! unser papier ist so, so geduldig! – lieber mit peripetie, schreiben uns als einzigartige anagnorisis. blende mich weiter ein! MEHR! MEHR! MEHR!, ziehen wir immer heftiger (an uns), während wir ausblenden, dass es keine katharsis mehr gibt

wir streuen trotzdem weiter TEXTE in unsere wunden
abwesenheiten bleiben aber nie auf derselben seite

Advertisements