Luftschlösser, früh aufstehen und die Frage nach dem größten Traum

In den letzten Monaten haben mich easymusing sowie Cathrin Rubin für den Liebster Award nominiert – danke herzlichst dafür! Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, mich den Fragen der beiden zu widmen und sie so gut wie möglich zu beantworten.

++ Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr 🙂 „Luftschlösser, früh aufstehen und die Frage nach dem größten Traum“ weiterlesen

im wechselspiel gefangen

*txt.: Dominik Leitner hat das Projekt *.txt ins Leben gerufen – die Idee: alle drei Wochen wird ein neues Wort bekannt gegeben, und alle Teilnehmenden haben dann die darauffolgenden drei Wochen Zeit, sich einen Text aus der Tastatur zu klappern, der – in welcher Form auch immer – mit dem Wort in Verbindung steht. Die Links zu allen Texten finden sich gesammelt hier. Ich finde die Idee sehr kul, weil ich dadurch Anregungen zum Schreiben bekomme, und ich außerdem weitere Welten auf anderen Blogs, die auch beim Projekt mitmachen, entdecken kann.

Das siebzehnte(mein sechstes) und letzte Wort für 2015: ruhig.

im wechselspiel gefangen

das obligatorische nirvana-zitat am anfang
ersetzt nicht die fehlenden schwingungen

auch das rauschen von mehreren 10.000 zeichen
kann nicht über unsere angst hinwegtäuschen

wir dürfen es nie zu ruhig werden lassen
da wir die wahrheit der stille nicht ertragen

Früher waren nur die Sätze falsch.

Sie sagen es ist wahr – also ist es wahr, wenn sie es sagen, denn was sie sagen ist, weil sie es gesagt haben, Gesetz. Niemand darf sich widersetzen gegen das, was wahr ist und das was wahr ist, ist wahr, weil ihre Wahrheit die einzig wahre Wahrheit ist. Deshalb macht es auch wenig Sinn sich zu wehren und aufzustehen, um gegen die Wahrheit zu protestieren und sich dabei als Lügner denunzieren zu lassen – denn dann: Kopf ab. Was bleibt also übrig? Nichts bleibt übrig. Nichts, denn alles was der Wahrheit widerspricht ist falsch. Und egal, wie man die Lüge behaupten will, es wird eine falsche Handlung sein und seine blutigen Folgen nach sich ziehen. Deswegen gibt es keine richtigen Handlungen, keine richtigen Worte und keine richtigen Lösungen. Es gibt nur falsche Handlungen, falsche Worte und falsche Lösungen, um sich der Wahrheit zu widersetzen und sie werden nachher dennoch lachen. Und sie werden neben dir stehen, dich zu Boden treten mit ihren Worten, dich blutig schlagen mit ihrer Arroganz, dich schlussendlich zum Schweigen bringen mit ihrer Affektiertheit. Und während sie Champagner trinken und auf ihre Wahrheit anstoßen, wirst du am Boden liegen bleiben und alles was du noch denken kannst, wird die Wahrheit sein. Ihre Wahrheit.

____

Wahrheit. DIE Wahrheit(tm). Der Begriff ist heute leider nichts mehr, nur ein leerer Kampfbegriff.

selbstoptimierung, die

Im Auto – 120 km/h – gen NW.

Und du redest ununterbrochen: „Unter *.****,- € würde ich sowieso niemals arbeiten, weil… und …Eigenkapital…eine eigene Wohnung… ich bin schon ein guter Fang, nicht?“

Ich wende meinen Blick auf die vorbeirauschende Landschaft, höre nicht zu, in Gedanken bin ich in der Nacht, in der wir uns kennenlernten, und du zu mir: „Wieviel man verdient, Geld ist nicht wichtig, wichtig ist nur, dass man Spaß hat, Zeit mit seinen Freunden verbringt.“ – Und ich frage mich, wann du gelogen, und dann, ob das überhaupt von Bedeutung ist. Ich weiß nur, ich gebe mir selbst das Versprechen, dass ich, sobald wir halten, nicht versuchen werde, dich einzufangen, sondern soweit wie möglich von dir, und deiner Welt, in der ich nicht leben will, weglaufe. „selbstoptimierung, die“ weiterlesen

Koffein, Mad Max und die Frage nach dem perfekten Sommer

Ich wurde während meiner unbeabsichtigten Sommer-Blogpause von zwei Bloggerinnen (Nicole Inez, Michaela), deren Blogs ich sehr zum Schmökern und Lesen empfehle, für den Liebster Award, abonniert. Danke nochmal dafür <3!

Jetzt komme ich endlich dazu, die Fragen zu beantworten und meinerseits Fragen zu stellen und weiterzureichen.  „Koffein, Mad Max und die Frage nach dem perfekten Sommer“ weiterlesen